home

Inoek_Slideshow_5.jpgInoek_Slideshow_6.jpg

NEWS


Universitätslehrgang Kompositionspädagogik 

Die ersten Zulassungsgespräche finden am  5.Oktober 2016, um 9:00 Uhr, Anton-von-Webernplatz 1, Zimmer D 0251, statt.
 

Die Anmeldefrist zur Zulassungsprüfung (in der Studien und Prüfungsabteilung) endet am 19. September 2016.

Lehrgangsziel ist die Weiterbildung auf dem Gebiet der Kompositionspädagogik für Personen, die an öffentlichen Musikschulen wie im privaten Bereich die Fächer Komposition und Musikkunde unterrichten, sowie auch Workshops anbieten wollen, in denen die schriftlich oder elektronisch zu fixierende und zur Aufführung zu bringende Musik aus dem Gruppenprozess heraus entsteht („instant composition“, „Kollektivkomposition“, „Live Arrangement“). Der Lehrgang Kompositionspädagogik soll Personen mit abgeschlossenem Kompositionsstudium und dem Interesse an der Vermittlung des kompositorischen Handwerks sowie musikkundlicher Grundlagen bzw. auch an kreativen Gestaltungsmöglichkeiten und Musizierformen die notwendige Weiterbildung in diesem Fachgebiet ermöglichen.

Dabei wird die Auseinandersetzung mit der eigenen Biographie als Komponist/Komponistin zum Ausgangspunkt der Überlegung, wie bei jungen Menschen das Interesse am Schaffen und Schreiben von Musik entstehen, wachsen und sich professionalisieren kann. Der Lehrgang geht von einem weit gefassten Begriff von Komposition aus, der improvisatorisches Erarbeiten ebenso umschließt wie das detaillierte schriftliche Ausarbeiten einer musikalischen Idee.

Studiendauer: 4 Semester
Studienumfang: 20 ECTS - Anrechnungspunkte

Lehrgangsbeitrag: € 1.000,-- pro Semester (Änderungen vorbehalten) 

Studienplan