home

Inoek_Slideshow_5.jpgInoek_Slideshow_6.jpg

Wolfgang NENING


Biografie

Geboren am 23. 10. 1966 in Linz/Donau, Österreich Während der Gymnasialzeit Klavier (Wilhelm Trübler) sowie Musiktheorie und Komposition (Gunter Waldeck) am Brucknerkonservatorium des Landes Oberösterreich in Linz. Lehramtsstudien Musikerziehung und Geschichte & Sozialkunde in Wien. Schwerpunkte: Komposition (Herbert Tachezi und Heinz Kratochwil) und Chorleitung (Herwig Reiter, Johannes Prinz). Sponsion zum "magister artium" 1992 Verheiratet seit 1992 mit Sabine Nening, geb. Fiala. Kinder: Beate Magdalena (geb. 1995) und Daniel Johannes (geb. 1998) Lehrtätigkeit an Wiener und Niederösterreichischen Höheren Schulen, zur Zeit tätig an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik der Stadt 1080 Wien, Lange Gasse 47

Während der Gymnasialzeit Klavier (Wilhelm Trübler) sowie Musiktheorie und Komposition (Gunter Waldeck) am Brucknerkonservatorium des Landes Oberösterreich in Linz. Lehramtsstudien Musikerziehung und Geschichte & Sozialkunde in Wien. Schwerpunkte: Komposition (Herbert Tachezi und Heinz Kratochwil) und Chorleitung (Herwig Reiter, Johannes Prinz). Sponsion zum "magister artium" 1992

Stil

Ich bevorzuge eine Tonsprache, die vor allem aus meinem emotionalen Potential gespeist wird. Meine Wurzeln sehe ich absolut in der Tradition der abendländischen europäischen Musik, wobei ich aber versuche, nach allen Richtungen hin offen zu sein. Musik ist eine Herzensangelegenheit, die Menschen berühren soll.

Ich bevorzuge eine Tonsprache, die vor allem aus meinem emotionalen Potential gespeist wird. Meine Wurzeln sehe ich absolut in der Tradition der abendländischen europäischen Musik, wobei ich aber versuche, nach allen Richtungen hin offen zu sein. Musik ist eine Herzensangelegenheit, die Menschen berühren soll.

Publikationen

Rezensionen für die Fachzeitschrift für Kleinkind-Pädagogik "Unsere Kinder" -> www.unserekinder.at

5 Hölderlinfragmente (1991) für Mezzosopran, Violine, Viola und Violoncello Anna Maria Pammer, Sopran Ensemble "On Line" auf: CD "Hölderlinfragmente" EX 216-2 (1995) "von der liebe": sieben Lieder nach Gedichten von Erich Fried für eine hohe Stimme und Klavier (1992/93); außerdem: Franz Schubert: ausgewählte Lieder Michael Knapp, Tenor Ilse Schumann, Klavier auf CD: CSM 9736-E4 (1997)