home

Inoek_Slideshow_5.jpgInoek_Slideshow_6.jpg

Corinne JUFFINGER


Biografie

Corinne Alexandra Juffinger, geb. Bausinger (Mag. Phil.)

Klavierpädagogin, Pädagogin für Elementare Früherziehung, Organistin, Komponistin, Musikwissenschaftlerin, Mutter von 4 Kindern

Die "musikalische" Kindheit und Jugend

  • am 25. 3. 1970: als "Lehrertochter" in Stuttgart-Bad Cannstatt (D) geboren
  • 1973-75: Unterricht in "musikalischer Früherziehung"
  • 1976-78: Klavierunterricht in der Musikschule Stuttgart-Bad Cannstatt, später 
Klavierunterricht bei verschiedenen privaten Klavierlehrern bis zum Studium in Wien 
(1990)
  • 1978-79: Blockflötenunterricht an der Musikschule in Waiblingen
  • 1979-83: Geigenunterricht an der Musikschule in Waiblingen
  • 1978-82: Mitglied der "Kinderschola" in Waiblingen (kirchl. Kinderchor)
  • 1980-84: Mitglied des Kinderchores des Württembergischen Staatstheaters Stuttgart, 
zahlreiche Bühnenauftritte als Chorsängerin und Schaustellerin
  • 1980-85: Mitglied des Schulchores des Salier-Gymnasiums Waiblingen
  • 1985-2000: Mitglied des Schulchores des privaten Mädchengymnasiums St. Agnes in 
Stuttgart
  • 1980-200: Mitglied zahlreicher Instrumentalensembles (Geige, Cembalo, Klavier)
  • 1882-90: Orgelunterricht und auch Klavierunterricht bei Hans Georg Pflüger (Schüler von 
Karl Richter, "Rompreis der Villa Massimo" für Komposition) und von da an rege Organistentätigeit in Stuttgart und Umgebung als ständige Vertretung des Lehrers sowie in Waiblingen und Umgebung
  • Mitwirkung bei der Gestaltung zahlreicher musikalischer Kirchenveranstaltungen als Korrepetitorin, Organistin, und Chorsängerin
  • 1986: fixe Anstellung als Organistin in der Gemeinde Stuttgart- Sommerrain, damit verbunden die verpflichtende musikalische Gestaltung der kirchlichen Hochfeste mit Chormessen (Kirchenchor, Streicherensemble, Orgel)
  • 1989-90: Leistungskurs Musik, auf Prüfungsinstrument Orgel bei Abitur volle Punktzahl erreicht (15)
  • 1990: Abitur (Notendurchschnitt: 1,4, Leistungskurse: Musik und Französisch)
  • in den Jahren 1988-90: jeweils aktive Teilnahme beim Orgelseminar (Prof. Dr. Rudolph 
Scholz) im Rahmen der Sommerkurse von Stift Altenburg
  • 1990: aktive Teilnahme beim Orgelseminar (Dr. Karen De Pastel) im Rahmen der 
Sommerkurse von Stift Lilienfeld
  • 1988-90: bereits während der Schulzeit in Stuttgart ständiges Pendeln zum Orgelunterricht 
nach Wien bei Prof. Dr. Rudolph Scholz zwecks geplantem Orgelkonzertfach-Studium in Wien

 

Werdegang als Komponistin

 

  • seit Sommer 2011 rege Kompositionstätigkeit: Zunächst entstehen bewusst sehr einfache, pädagogisch-ambitionierte, nämlich für die eigenen Schüler bestimmte Klavierstücke im 5- Tonraum. Durch Transposition bzw. Überkreuzen der Hände wird ermöglicht, mit ganz geringen Notenkenntnissen sehr anspruchsvolle Vortragsstücke in sehr großem Tonraum zu spielen, das "gesamte Klavier" zu erobern
  • Die Klavierkompositionen werden zunehmend "schwieriger" und virtuoser: Schließlich entsteht bis heute ein Repertoire von Klaviersolo-Stücken in den unterschiedlichsten Stilen in allen Schwierigkeitsgraden (über 50) (Beispiel: "Ba-Rock-Ballade": "Vivaldi-hafte Barockanklänge vereinen sich mit Rockigem und den großen Gefühlen einer echten Ballade", so die "NÖN-Woche", 27/2013)
  • Daneben gewinnt die Kammermusik an Bedeutung, bevorzugt die Kombination Violoncello und Klavier.
  • Schließlich kommt es zu Vertonungen für eine Singstimme (Sopran) und Klavier: Es sind dies Neuvertonungen großer Dichterfürsten, etwa Goethes "Erlkönig" und "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" (aus dem Lied der Mignon), Mörikes "Die Geister vom Mummelsee" und "Zitronenfalter im April" aber auch Kompositionen basierend auf zeitgenössischer Literatur, etwa der Lyrik der Österreicherin Renate Lerperger; auch eigene Texte werden vertont ("Ode an die Nacht").
  • Im Juli 2013 kommt es zum Konzertdebüt von 7 Klavierstücken: Veronika Trisko spielt 20 Minuten lang Werke von Corinne Juffinger bei ihrem "Sommertraum-Festival" am Semmering
  • Im Mica-Austria-Online-Notenshop sind sämtliche Kompositionen für Klavier Solo, Gesang-Klavier und Violoncello-Klavier (an die 80) käuflich zu erwerben
  • Verschiedene Notendruck-Projekte sind in Planung, u. a. ein Kinder-Klavierbuch ("Der Flug des Bläulings")

 



Studium und Abschlüsse

 

  • 1990-96: Studium in Wien: Orgel Konzertfach (Prof. Dr. Rudolph Scholz) und Orgel IGP an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Germanistik an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien
  • 1996: Absolvierung der Diplomprüfung zur Magistra phil. (mit Auszeichnung) an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, Hauptfach Musikwissenschaft (Thema der schriftlichen Diplomarbeit: "Die Heine-Vertonungen von Hugo Wolf"), Nebenfach Kunstgeschichte
  • 2014: Absolvierung des Instrumental- und Gesangspädagogik-Studiums (IGP) in Klavier, mit den Nebenfächern Elementare Musikpädagogik und Orgel 
Pädagogischer Werdegang
  • ab 1990: bereits als Studentin Erteilung von privatem Klavierunterricht in Wien
  • ab 2000 bis heute: Erteilung von privatem Klavierunterricht im eigenen Haus in 
Neulengbach
  • 2006-12: Erteilung von privatem Klavierunterricht im "Klavierkeller Klagbaumgasse" in 
Wien, 4
  • 2004: Gründung des privaten Unterrichtsprojektes "KlaVier ab Vier": eine auf 
selbstentwickelter Methodik basierende Kombination aus Klavierunterricht und musikalischer Früherziehung für Kinder ab vier Jahren, das dazu passende Unterrichtsheft sowie sämtliche Materialien dazu werden äußerst liebevoll mit dem Kind gemeinsam und ganz individuell selbst gestaltet!
  • 2010-11: Erteilung von Klavierunterricht an der privaten Volksschule "Notre Dame de Sion" in Wien, 7: Einzelunterricht und Unterricht in kleinen Gruppen
  • ab 200 bis heute: Unterrichten der eigenen vier Kinderim Klavierspiel sowie Unterstützung der eigenen Kinder beim Üben anderer Instrumente (v.a. Cello und Geige)
  • Leitung von häuslichem Ensemblespiel
  • Vorbereitung der beiden Töchter (heute 11 und 14) für den Hochbegabtenlehrgang Klavier 
an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien, die in den Jahren 2007 bis heute zahlreiche, meist 1. Preise bei Wettbewerben gewinnen (in Klavier, Cello, vierhändig Klavier sowie verschiedenen Ensembles)
  • seit 2014: Klavierpädagogin am Franz Schubert Konservatorium in Wien/Sigmund Freund Universität
  • seit 2015: Gründung und Start des musikalischen Früherziehungskurses "Musifant" – tierisch-lustiges Musik-Erfahren für Kinder von 3 bis 6 im Rahmen des Eltern-Kind- Zentrums Neulengbach