home

Inoek_Slideshow_5.jpgInoek_Slideshow_6.jpg

Ferdinand WEISS


Werke

2 Ragtimes

Besetzung: Klavier

Entstehungsjahr: 1989

2 Stücke für Flöte solo

Besetzung: Flöte

Entstehungsjahr: 1990, 1986

4 kleine Duette

Besetzung: 2 Klarinetten

Entstehungsjahr: 1992

4 Trios für 3 Flötem

Besetzung: 3 Flöten

Entstehungsjahr: 1972/79

5 Duettini

Besetzung: 2 Violinen

Entstehungsjahr: 1983

5 Pezzettini

Besetzung: Violine, Klavier

Entstehungsjahr: 1989

6 Duos für 2 Flöten

Besetzung: 2 Flöten

Entstehungsjahr:

6 Inventionen

Besetzung: Klavier

Entstehungsjahr: 2007

Das Grammaphon

Besetzung: vierstimmiger gemischter Chor

Entstehungsjahr: 1980

Dextera Domini

Besetzung: vierstimmiger gemischter Chor

Entstehungsjahr: 1961

Notenblatt

Die Fliege

Besetzung: 3 Blockflöten (S.inoBB)

Entstehungsjahr: 1988

Notenblatt

Die größte Offenbarung ist die Stille

Besetzung: vierstimmiger gemischter Chor

Entstehungsjahr: 1987

Diptychon (aus: 2 Stücke für Flöte solo)

Besetzung: Flöte (Oboe)

Entstehungsjahr: 1990, 1986

Elegie

Besetzung: Violine (Viola)

Entstehungsjahr: 1982

Faaker Hornruf

Besetzung: Horn und Orgel

Entstehungsjahr:

Fantasia e Danza

Besetzung: Gitarre

Entstehungsjahr: 1984

Notenblatt

Festliche Fanfare: Festliche Fanfare - Lustiger Kehraus

Besetzung: Bassquintett (2 Trompeten, Horn, Posaune und Tuba)

Entstehungsjahr: 1991

Notenblatt

Fiori di Viola

Besetzung: Viola, Klavier

Entstehungsjahr: 2007

First Cello Piece

Besetzung: Violoncello und Klavier

Entstehungsjahr: 1996

Notenblatt

Für Piero

Besetzung: Violine solo, Viola solo, 2 Violinen

Entstehungsjahr: 1983

Giga

Besetzung: Klavier

Entstehungsjahr: 1972

Heiligenkreuzer Orgelsuite

Besetzung: Orgel

Entstehungsjahr: 1996

Notenblatt

I. vortasten, II. kurz angebunden

Besetzung: Gitarre

Entstehungsjahr: 2003

Notenblatt

Kleines Konzertstück

Besetzung: Trompete, Klavier

Entstehungsjahr: 2006

Metamorphosen einer Singweise aus dem 16. Jahrhundert

Besetzung: Violine, Violoncello, Klavier

Entstehungsjahr: 1972

Notenblatt

Paraphrase

Besetzung: Violine

Entstehungsjahr: 1990

Passacaglia

Besetzung: Violoncello

Entstehungsjahr: 2013

Preludio, Fugato, Moto perpetuo

Besetzung: Violine

Entstehungsjahr: 1984

rapsodia minima

Besetzung: Klavier

Entstehungsjahr: 1982

Reburg

Besetzung: 2 Trompeten, Horn, Posaune und Tuba

Entstehungsjahr: 1995

Se vuol ballare

Besetzung: Klavier

Entstehungsjahr: 1991

Notenblatt

Second Cello Piece

Besetzung: Violoncello und Klavier

Entstehungsjahr: 2003

Notenblatt

Stücke für 1,2,3 Flöten

Besetzung: 1-3 Flöten

Entstehungsjahr:

Notenblatt

toccatina

Besetzung: Klavier

Entstehungsjahr: 1982

Variationen und Fuge

Besetzung: 4 Blockflöten

Entstehungsjahr: 1975

Verfremdungen Mozart´scher Themen

Besetzung: 4 Blockflöten

Entstehungsjahr: 1991

Vier Minuten für drei Trompeten

Besetzung: 3 Trompeten

Entstehungsjahr: 2001

Notenblatt

Biografie

Studien: 1951 Matura. Einige Semester Universitätsstudium (Geschichte, Musikwissenschaft), ab 1953 Studium an der Akademle (heute Universität) für Musik und darstellende Kunst in Wien.
3 Diplome: 1958 Komposition (bei Otto Siegl, Abgangspreis), 1960 Dirigieren (bei Hans Swarowskv, /Abgangspreis), 1961 Flöte (bei Hans Reznicek).
Magister artium.
Weitere Studien: Chorleiter, Musiktherapie. 1962/63 1-jähriger Studienaufenthalt in Rom (Stipendium der Akademie der Wissenschaften).

Tätigkeiten: Nach Beendigung des Studiums freiberuflich als Komponist, Dirigent, Theaterkapellmeister, Orchestermusiker und Theorielehrertätig.
1967-75 Lehrstelle an der Musikschule III der Stadt Wien (Musiktheorie, Flöte).
1972-97 Leiter der Arbeitsgemeinschaft nö. Komponisten.
1973 Gründung einer Konzertreihe zur Förderung der nö. Komponisten, die 1989 in den "Zeitgenössischen Herbst" mündete.
1989-97 Obmann der INÖK
1970-98 Musikprofessor an der P.A. Baden.

Preise: anläßlich von Kompositionswettbewerben:
1957 l.Preis für das 1.Streichquartett
1957 und 1965 Preise der Wiener Musikhochschule (u.a. für die l.Sinfonie)
1960 Preise für Chorwerke in den USA und in Deutschland
1980 Anerkennungspreis für eine Festfanfare
1990 Preis der Austro-mechana für das 6.Streichpuartett
1992 Preis des "Zeitgenössischen Herbstes" für "Bruchstück für 12 Saxophone"
1993 Special Commandation VMM-recording-Award für "Relazioni variabili" für Orchester
1996 Preis für eine Festfanfare. Weiters: Förderungspreise der Stadt Wien 1960, des Wiener Kunstfonds 1965 (für ein Nonett) des Landes NO 1970, der Stadt Baden 1971; staatlicher Förderungspreis 1972 für die 2.Sinfonie. Kulturpreis (Würdigungspreis) des Landes NÖ 1984, Kulturpreis der Stadt Baden 1987

Werke - Aufführungen: Erste Kompositionen 1955. Das Werkverzeichnis umfaßt über 200 Nummern, vor allem Orchesterwerke (u.a. 3 Sinfonien, Relazioni variabili, ...à sa fin...) etliche Solo-Konzerte (für Flöte, Oboe, Klarinette, Trompete, Posaune, Violine), Kammermusik in oft ausgefallenen Besetzungen, Lieder und Unterrichtsliteratur.
Über 1200 Aufführungen sowie Rundfunk- und Fernsehsendungen, außer in Österreich (in allen Bundesländern mit Ausnahme von Vorarlberg; u.a. beim "Fest in Hellbrunn"/Salzburg) noch in Deutschland, Italien, Frankreich, Tschechien, Ungarn, Polen, Portugal, Spanien, Finnland, Norwegen, Holland, Belgien, England, Schweiz, Rumänien, Bulgarien, Aserbaidschan, Türkei, USA, Argentinien, Japan, Kuba, Peru, Syrien, Australien; darunter in den Metropolen New York (Carnegie Hall), Paris, London, Rom, Berlin, Prag, Budapest, Warschau, Ankara, Kairo.

1951 Matura. Einige Semester Universitätsstudium (Geschichte, Musikwissenschaft), ab 1953 Studium an der Akademle (heute Universität) für Musik und darstellende Kunst in Wien. 3 Diplome: 1958 Komposition (bei Otto Siegl, Abgangspreis), 1960 Dirigieren (bei Hans Swarowskv, /Abgangspreis), 1961 Flöte (bei Hans Reznicek). Magister artium. Weitere Studien: Chorleiter, Musiktherapie. 1962/63 1-jähriger Studienaufenthalt in Rom (Stipendium der Akademie der Wissenschaften).

Stil

Was den gegenwärtigen Kulturbetrieb betrifft, so sehe ich nicht sehr optimistisch in die Zukunft. Der Markt wird mit riesigem Werbeaufwand mit oft minderwertigsten Produkten überschwemmt, und nur eine kleine Minderheit kann zu den sogenannten "E-Musik-Hörern gezählt werden, und davon ist wieder nur eine verschwindend kleine Minderheit an zeitgenössischer Musik interessiert; diese Minderheit soll sich zudem noch mit den unterschiedlichsten Ausdrucksformen des gegenwärtigen Musikschaffens auseinandersetzen. Zu den vordringlichsten Aufgaben der Kulturpolitik würde daher die Heranbildung eines aufgeschlossenen und aufnahmebereiten Publikums zählen.

Publikationen

In der Niederösterreich-Edition erschienene Werke 5 Pezzettini per violinisti principianti` 1983, 6`- NE 22002 (Violine-Klavier) U: 23. 5 1983 Faenza (Italien) 2 Ragtimes für Klavier in "Beflügelt", 1984, 5` NE 0300l U: 10 4 12. 1988 II. 6 12 1989 2 Chöre a cap. für gemischten Chor in "a cappella" NE 61003 Die größte Offenbarung - Das Grammophon U: ? Flötenstücke - Soli, Duos, Trios NE 33003 Soli: 1. Nach dem letzten Baum stirbt auch der letzte Vogel, 1990 2` U: 7. 5 1991 2. Diptychon, 1986, 8` U: 70 50 1991 6 Duos,1972/77, 5` U: 11. 10 1980 4 Trios, 1972/77, 6` U: 14 90 1991 4 kleine Duette f. 2 Klarinetten in "One, two, three" NE 03002 1982, 5` U: 20 4 1983 "Für Piero", Solostücke f. Violine und Viola, NE 15003 Duette f. 2 Violinen 5 Duettini, 1983, 6` U: 26 l0 1985 Soli: Elegie 5` , 1982 U: 24 9 1982 Fusignano (Italien) Preludio-Fugato-Moto perpetuo, 1984, 7` U: 28 9 1985 Ferrara (lt.) Paraphrase über "Jesu meine Freude, 1990, 6` U: 14 7. 1990 Berlin "Se vuol ballare" f. Klavier solo in: "Progressionen" NE 03003 1990, 3` U: ? Variationen und Fuge - Se vuol ballare - Mozart-Baiser für ßlockflübenquartett in "(B)Blockfldten NE 03004 Variationen und Fuge 1972, 4` U: 30. 4. 1975 Se vuol ballare - Mozart-Baiser 1990, 5` U: 13 12. 1990 Fantasia e danza per chitarra sola in "Stimmungen" NE 03006 1983, 6` U: 15 5 1986 Pesaro (Italien) Festliche Fanfare und Lustiger Kehraus f. Brass-Quintett in: "NÖ-Brass" 1991, 3` U: 29 7. 1991 NE 03007 Jubiläumsfanfare f. Brassquintettra-i»inteLt in "Siegerfanfaren" NE 03008 1995, 2` U: 20 9. 1996 Heiligenkreuzer Orgelsuite, 1996, l0' in Vorbereitung U: 15. 8. 1996 "First CelIo-Piece" f`. Violoncello und Klavier 1996, 6` U: 20 10. 1996 Hinweise auf Werkverzeichnisse

Lexikon zeitaanössischer Musik aus Österreich, 1998 hrg. Bernhard Günther - "mica"

Ferdinand Weiss, Musikalische Dokumentation, 1996 Musiksammlung der österreichischen Nationalbibliothek - Institut für österr. Musikdokumentation

Veröffentlichungen

A) Noten (ausgenommen die in der NE erschienenen)

6 Etuden f. Querflöte, 9` , Hermann Schneider-Verlag Wien 1970, S 6556/I 6 Konzertetuden f. Querflöte, 11` , Schneider- Verlag Wien 1970, S 6632/I Etude f. Bläserquintett in: "Die Zugabe", 2`, Doblinger 1980, D. l5.942 U: 18. 7. 1984 hielne Suite f. Flöte und Gitarre (ev. Altblockfl.) 9` U: 18.5.1972 Doblinger Wien/München 1981, D.16.174., GKM123 5 Skizzen f. 3 Flöten, 6` Doblinger 1982 D0 16.520 U: 29.4.1970 Quattrofonia f . Saxophon-Quartett, 12`, Ed.Contemp-art 1989, Nr.20l0 U: 10. 12. 1988 Amadeomania f. 4 Block- od. Querflöten, 8', Tonger/Köln 2249 P.J.T. U: 24 5 1990 Prag 1990 Reihe Accort 7 kurzweilige Trios f. 3 Klarinetten, 7` , Tonger 1991 2224 P.JOT. U: 6 12. 1992 7 kurzweilige Trios 1`. 3 Flöten, 6` , Tonger/Köln 1991 2222 P.J.T. "Elephantensuite" f. 3Trompeten, 5` , Tonger/Köln 1991 2298 P.J.T. U: 2.5. 1994 Brno Festfanfare, Originalfassung - Kurzfassung f. 2TP - 2P0S. RL-314 U: ? 3` Reischl 1993 / 1991 RL-305 Bläserquartett (2 Tr, 2 Pos), 6`, Reischl 1993 RL-315 U: ? Elegie f.Streichorchester, 7`, Ed.Contemp-art 1991 No.6011 U: 21.11.1989 Boogie und Ragtime f. Saxophon-Quartett, 4` Ed.Contemp-art Nr.2033 U: ? 1990 20 Virtuosenetuden f. Saxophon, 43`, Apoll-Edition 1993 Nr.1028 ..à sa fi