home

Inoek_Slideshow_5.jpgInoek_Slideshow_6.jpg

Karen DE PASTEL


Werke

Ja, schelte nur

Besetzung: vierstimmiger gemischter Chor

Entstehungsjahr: 1975

Marsch

Besetzung: Klavier

Entstehungsjahr: 1972

Biografie

Geboren in Bellingham, Washington, USA.
Ausbildung:
1968 - 1969 University of Washington. USA (Violine, Klavier, Komposition).
1969 - 1982 Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien; Diplome mit Auszeichnung: 1972 Klavier, Lied- und Instrumentalbegleitung (Richard Hauser, Franz Holetschek, Robert Schollum); 1973 Violine (Eva Braun-Prix); 1975 Komposition (Dr. Friedrich Neumann); 1982 Orgel (Dr. Rudolf Scholz).
1987 Magister artium
Seit 1975 Meisterkurse bei Anton Heiller, Marie.Claire Alain, Luigi F. Tagliavani, Almut Rössler u.a.

Berufliche Laufbahn:
Seit 1961 Konzerttätigkeit als Pianistin und Violinistin in den USA und Europa
1972 Debut als Komponistin und Violinistin im Wiener Konzerthaus mit der Aufführung ihres Werkes "Konzertante" für Violine und Orchester
1979 Debut als Organistin im Wiener Konzerthaus mit Werken von J.S. Bach
Seit 1979 Welttourneen als Organistin (solistisch wie auch mit namhaften Orchestern) und als Komponistin in 20 Ländern mit Aufführungen in Kathedralen, Universitäten und Konzertsälen in Wien, Berlin, München,Sofia, Budapest,Bratislava,Paris, Mailand, Vatikan, Stockholm, Oslo, Helsinki, Moskau, St.Petersburg, Riga, Taipei, Tokio, Seattle, Detroit, New York, und anderen Städten in Nord- und Südamerika, Rundfunk und Fernsehaufnahmen, Schallplatten und CDs
Seit 1975 Stiftsorganistin der Basilika Lilienfeld, Niederösterreich
Seit 1982 Gründerin und künstlerische Leiterin der internationalen Sommerakademie Lilienfeld (20 Dozenten und 250 Kursteilnehmer)
Dozentin bei Meisterkursen in Österreich, Schweden, Island und den USA (Interlochen Arts Academy, Seattle)
Jurorin bei internationalen Wettbewerben für Orgel und Cembalo
Seit 1985 Dozentin für Klavier- und Orgelpraktikum und Orgel für Pianisten an der Universität für Musik in Wien
Seit 1965 Kompositionen, vorwiegend Klavier-, Orgel-, Violin-, Gesangs-, Chor-, Kammermusik-, und Orchesterwerke mit ungefähr 1000 Aufführungen
Verlage in Österreich: Doblinger, Goldgruber,
NÖ Musikedition, Triglav-Wien, Wiener Waldhornverein u.a.

Preise und Anerkennungen:
1963 - 1967 Sieben erste Preise bei Wettbewerben in den USA für Klavier, Violine, Viola und Komposition.
1973 und 1975 Begabtenstipendium und Würdigungspreis verliehen vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Österreich.
1987 Kulturpreis der Stadt Lilienfeld
1988 Musik-Philosophisches Ehrendoktorat, verliehen von der World University in Benson, Arizona, USA.
1990 Anerkennungspreis für Musik des Landes Niederösterreich.
1990/91 Ernennung zur "Frau des Jahres" von der American Biographical Institution, sowie vom Cambridge International Biographical Centre, England.
Seit 1978 Diverse Projektförderungen durch das Land Niederösterreich und zahlreiche Kompositionsaufträge von namhaften Solisten, Ensembles und Orchestern.

AUSBILDUNG
1968-1969 University of Washington (Violine, Klavier und Komposition)
1969-1982 Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien
Diplome mit Auszeichnung:
1972 Klavier, Lied und Instrumentalbegleitung (Richard Hauser, Franz Holetschek, Robert Schollum),
1973 Violine (Eva Braun-Prix),
1975 Komposition (Friedrich Neumann),
1982 Orgel (Rudolf Scholz)
1987 Mag. art.
seit 1975 Meisterkurse für Orgel bei Anton Heiller, Marie-Claire Alain, Luigi F. Tagliavani u. a.
seit 2005 Meisterkurse in Dirigieren bei Vassil Kazandjiev

Stil

Meine Tonsprache ist modal, beeinflusst von Johann Nepomuk David und Hugo Distler. Charakteristische Merkmale meiner Kompositionen sind eine Synthese von Emotionalität und klassischer Rationalität, verbunden mit einer starken Neigung zur Polyphonie.

Musik ist für mich eine Sprache des Intellekts und des Gemüts. Wenn meine Werke erklingen, möchte ich meine wahre Wesensart in ihnen wieder erkennen. Die Form einer Musik bildet sich zum Gefäß des Gefühls, das Gefühl erweckt die Struktur zum Leben. In den unendlichen Landschaften des Zusammenklangs erlebe ich die Schöpfung mit ihren anziehenden und zurückstoßenden Kräften; ich fühle ihren atmenden Puls in meinem Körper und werde tausend Bilder seelischer Zustände gewahr. Durch Musik wird das Dasein am intensivsten gegenwärtig. Diese Erfahrungen möchte ich mit anderen teilen. Gelingt dies, verschwindet die Einsamkeit, und Herzen rücken näher.

Publikationen

Rund 120 Kompositionen, vorwiegend Klavier-, Orgel-, Violin-, Gesangs-, Chor-, Kammermusik- und Orchesterwerke

Insgesamt 1000 Aufführungen in Österreich, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Russland, Schweden, Schweiz, Spanien, Afrika, Asien, Süd- und Nordamerika. Solistische Auftritte mit NÖ Tonkünstler, Seattle Symphony, St. Petersburg Symphonieorchester, National Symphony Taiwan, Taipeh Metropolitan Symphony, Hungarian Chamber Orchestra, Mährische Philharmonie Olmütz u. a.

Fernseh- und Rundfunkaufnahmen; 3 Schallplatten, 20 CDs

Verlage: Doblinger, Goldgruber, NÖ Musikedition, Triglav-Wien, Wiener Waldhorn Verein


0