Kirchenlieder op.81/2

KomponistIn:
Zweiter Titel:
nach Texten von Fritz Steiner
Besetzung:
Bariton und Orgel
Werkbeschreibung:
Diese „Kirchenlieder“ sind nicht für den gottesdienstlichen Gebrauch komponiert. Es sind kritische Gedanken, die die Sorge um die Kirche wiedergeben. Das Orgelvorspiel dient der Einstimmung für die nachfolgenden Textvertonungen, das zweite Orgel-Solostück deutet die bittenden und flehenden Gedanken des Kyrie an, das dritte möge mit der Bezeichnung „Sanctus“ als Gegenstück zur Anklage im vorangegangenen Lied empfunden werden. Die Bitte um Erbarmen und um den Frieden („Agnus Dei“) wurden bewusst zwischen die bis zum Entsetzen reichenden Gedanken in den Liedern „Frommer Betrug“ (Pia fraus) und „Nachdenkliches über das Engelswerk“ gesetzt. Der Orgelpart ist auch auf Barockorgeln mit „kurzer Oktav“ ausführbar.
Entstehungsjahr:
1993
Dauer:
25'
Schwierigkeitsgrad:
Oberstufe
Editionsnummer:
NE 23 002
Horst Ebenhöh