Acht Satietuden

Instrumentation:
Klavier
Introduction Text:
Jede Satietude ist um 3 (in Ausnahmefällen um 2 oder 4) Dreiklänge komponiert, sodass in den 8 Stücken insgesamt alle 24 Dur- und Moll-Dreiklänge vorkommen. Geordnet sind die Dreiklänge nach haptischen Gesichtspunkten (welche Dreiklangstöne liegen auf Ober- bzw. Untertasten...), die aber in erstaunlicher Weise die Quintverwandtschaft widerspiegeln. Eingebettet werden die Dreiklänge oftmals in einen tonal mehrdeutigen Kontext, das Klangbild changiert dadurch zwischen einfacher, erweiterter und Bi-Tonalität. Wie der Titel schon suggeriert, sind die Satietuden der Ästhetik (zum Teil auch der Thematik) Erik Satie’s verpflichtet. Auch ein Thema von Miles Davis ist manchmal zu erkennen, nicht zuletzt um Satie’s Einfluss auf die Entwicklung des Jazz zu würdigen.
Year of Creation:
2018
Duration:
12'
Level:
for the advanced
Edition-Number:
NE 11 011
Price:
€ 10,00 (Noten in PDF-Form), € 14,00 (gedruckte Noten zuzügl. € 4,00 Portopauschale)
Prima La Musica:
JA