Leopold BRAUNEISS

Werke

Besetzung: Violoncello solo

Entstehungsjahr: 2014
NE 15 011
Besetzung: Violine und Klavier

Entstehungsjahr: 1998
NE 03 012/1
Besetzung: Gitarre

Entstehungsjahr: 1993
NE 03 006/1
Besetzung: Orgel

Entstehungsjahr: 1991
NE 12 003

Lebenslauf

AUSBILDUNG

Universität Wien:
Musikwissenschaft und Kunstgeschichte, Lehramt Geschichte
1988 Dr. phil. (Dissertation „Friedrich Wildgans. Leben, Wirken und Werk“)

Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien:
Musikerziehung (A I)
1985 Mag. art.
Instrumentalpädagogik Klavier
1990 Lehrbefähigung Klavier

BERUFLICHE LAUFBAHN

1987-1992 Lehrer an einem Wiener Gymnasium
seit 1990 Lehrer am Josef Matthias Hauer-Konservatorium bzw. der Josef Matthias Hauer-Musikschule der Stadt Wiener Neustadt (Klavier, Korrepetition, bis 2007 auch Theoriefächer)
seit 2007 Lehraufträge für Tonsatz an der Universität Wien und an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig

Publikationen und Referate zur Musik des 20. Jahrhunderts

PREISE UND ANERKENNUNGEN

1986 Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung
1993 Anerkennungspreis der Stadt Wiener Neustadt
1993 1. Preis beim Kompositionswettbewerb des ZeitgeNÖssischen Herbstes
2001 Anerkennungspreis für Musik des Landes Niederösterreich

Stil

Für die Werke der letzten Jahre ist in zunehmendem Maße die Verbindung von Kompositionstechniken des 20.Jhs. mit traditionellem Material, insbesondere Dreiklängen, charakteristisch. Eine Verbindung, die behutsam irritiert und verschiedene, auch verschieden tief schärfende Weisen des Hörens und Verstehens zuläßt.

Publikationen

Werke ür Orchester, Kammermusik u.a. 3 Inventionen Über Dreiklänge für 12 Saxophone, Dodekaharmonia für Akkordeon, Ascensio für Klavier, De natura harmoniae für Kammerorchester
Verlage: Edition Contemp-Art, NO Musikedition
Leopold BRAUNEISS